Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V.

 Turnen Leichtathletik   Judo   Gymnastik  Schwimmen  Basketball  Handball   Kegeln  Rehasport   Tanzen    Tischtennis

Turngemeinde Hochheim am Main 1845 e.V.

Basketball   Handball  Kegeln   Tischtennis   Rehasport   Tanzen  TurnenLeichtathletik  Judo Gymnastik Schwimmen

Login

Gau-Einzelmeisterschaften der Turner/innen in Wiesbaden

Turnen| 17.03.2018

AS/SB  - Mit insgesamt 26 Teilnehmern startete die Turnabteilung der Turngemeinde Hochheim am Main bei den diesjährigen Gau-Einzelmeisterschaften des Turngau Süd-Nassau in Wiesbaden in die diesjährige Wettkampfsaison.

Am frühen und sehr frostigen Samstagmorgen trafen sich zunächst die neun und zehnjährigen Wettkampfteilnehmer an der Jahn-Turnhalle, um mit ihren Betreuern nach Wiesbaden zu fahren.

Nach dem gemeinsamen Geräteaufbau und dem Einturnen folgte der Wettkampf. Dieser war gleichzeitig ein Qualifikationswettkampf für die Hessische Einzelmeisterschaft. 6 Hochheimer Jungs im Alter von neun und zehn Jahren gingen an den Start mit dem Ziel, zu zeigen, was sie in den vergangenen Turnstunden gelernt hatten und um weitere Wettkampferfahrung zu sammeln. Mit ihrem Geräte-Sechskampf bestehend aus einer Bodenübung, Sprung, Reck, Pauschenpferd, Barren und den Ringen landeten die Hochheimer Turner im Mittelfeld des mit 18 Turnern besetzen Teilnehmerfeldes.

Ilja Papenheim, der 17-jährige Hochheimer Turner, der an diesem Vormittag den Sechskampf LK 1, 16 und 17 Jahre turnte, erreichte im starken Wettkampffeld einen guten 4. Platz. Er zeigte an allen Turngeräten eine solide Leistung, nur am Barren konnte er an diesem Tag seine gewohnte Leistung nicht abrufen.

Nachmittags waren die jüngsten Hochheimer Turner im 6-Kampf Jg. 2009 und jünger am Start. Hier konnten sich 2 Nachwuchstalente auf dem Podium präsentieren. Für Lorenz Ullner ging es ganz nach vorn, er konnte sich mit 1 Punkt Vorsprung von der Konkurrenz absetzen. Überrascht wurden die Trainer aber auch von der hervorragenden Leistung von Sebastian Feindel, der bei seinem ersten „richtigen“ Wettkampf gleich auf den 3. Rang turnte. Das lag sicher nicht zuletzt auch an seinem tollen mitgereisten Fanclub aus Hochheim. Im gleichen Wettkampf turnte Julian Florez, der sich mit ein wenig Pech während des Einturnens am Sprung über den Bock mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben mußte.

Lennard Prenzer und Jonathan Schiffer turnten im Wettkampf P5-7 Jg. 2006 und jünger. Jonathan behauptete sich im Mittelfeld des Wettkampffeldes und belegte einen guten 5. Rang.

Lennard Prenzer, der sich eigentlich vorgenommen hatte, die Turnhalle als Gaumeister zu verlassen, wurde sein Vortrag am Boden zum Verhängnis.  Bedingt dadurch, daß er derzeit in 2 Wettkampfsystemen (Kür und Pflicht) parallel startet und mehrere Übungen gleichzeitig parat haben muß, vertauschte er die Reihenfolge der Teile und mußte dadurch ärgerliche Punktabzüge in Kauf nehmen. Am Schluß reichte es zwar knapp für einen Platz auf dem Treppchen, aber die erhoffte Qualifikation zu den hessischen Meisterschaften wurde verpaßt.

Am Sonntag waren zu früher Stunde die jüngeren Turnerinnen der Jahrgänge 2009 und jünger am Start. Hier turnten für Hochheim Lucia Ortmann, Marie Vetter und Sophie Pönitz. Josephine Mich, die Favoritin aus dem vergangenen Jahr, mußte leider krankheitsbedingt absagen.

Die Mädchen schlugen sich hervorragend. Durchgängig sauber geturnte Übungen führten dazu, daß sich alle 3 Hochheimerinnen trotz großer Konkurrenz aus dem Turngau unter den ersten 10 Rängen positionieren konnten. Marie Vetter belegte den 3. Platz, Sophie knapp dahinter auf Rang 4, Lucia Ortmann mußte sich wegen eines ärgerlichen Absteigers vom Schwebebalken ein paar Ränge weiter hinten einsortieren, erzielte aber mit Rang 10 auch noch ein respektables Ergebnis. Das tolle Ergebnis läßt auf die folgenden Mannschaftswettkämpfe hoffen, wo alle drei, verstärkt durch Josephine Mich in einer Mannschaft starten.

Bei den Jugendturnerinnen startete Anja Terwyen nach einer längeren Verletzungspause im Wettkampf P4-9. Sie hatten den perfekten Tag erwischt. (die mitgereiste Mutter mutmaßte, daß es an der guten Verpflegung durch die Schokobons gelegten hätte) In jedem Fall gelang alles, sogar die schwierige Kür am Schwebebalken konnte sie ohne Absteiger meistern und am Ende stand sie mit strahlendem Lächeln auf dem Treppchen.

Am Nachmittag waren die 9 und 10 jährigen Mädchen am Start. Hier turnten Gabrielle Florez, Lena Kempf, Janne Roehrich, Mila Lütters, Frieda Traichel, Malin Singer, Liselotte Ullner, Zoe Christoph, Lotta Schiffer und Livia Schüßler.

Bei der gesamten Gruppe war deutlich zu merken, daß die neue erlernten Übungen noch nicht an allen Geräten sicher beherrscht werden. Am Sprung machte sich das Pendeln zwischen der Grätsche über den Bock und dem Handstützüberschlag bemerkbar. Auch am Boden waren die Vorträge zur Musik noch nicht überzeugend. Hier ist noch ein wenig Arbeit bis zu den Mannschaftswettkämpfen im April zu leisten.

Dennoch konnte sich Lotta Schiffer, vor allem durch saubere Boden- und Balkenübungen bis aufs Treppchen turnen. Die restlichen Turnerinnen belegten Plazierungen im Mittelfeld.

Im Wettkampf P startete Finja Thorn. Ihr Ziel war, den Erfolg des Vorjahres mit einer Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften, zu wiederholen. Gewohnt souverän und sicher zeigte sie an allen Geräten tolle Übungen und verweis die starke Konkurrenz aus dem Turngau auf die Plätze. Mit gut 2 Punkten Vorsprung im Rücken, kann sie nun das Training für die Meisterschaften im Mai in Bürstadt aufnehmen.

Insgesamt ein schönes Ergebnis für die Turngemeinde, das auch auf weitere Erfolge bei den Mannschaftswettbewerben hoffen läßt.

20180320 AnjaTerw 200 20180320 Einzm Gruppe 150 20180320 L1380254 200

Bild_1                                                      Bild_2                                                     Bild_3    

20180320 L1380295 200 20180320 L1380325 2004

Bild_4                                                     Bild_5

Bild_1: Anja Terwyen am Boden (Foto Anja Stichel):
Bild_2: Einzelm. Gruppe: (Foto Silke Butz) Dennis Borys, Thore Naroska, Bastian Venitz, Paul Wiegand, Robert Butz, JEremias Mich, Ilja Papenheim, Paula Roth Thomas Roth, Günter Stichel, Anja Stichel
Bild_3: Foto Anja Stichel) Julian Florez, Lorenz Ullner, Sebastian Feindel, Lennard Prenzer, Joanthan Schiffer
Bild_4: Foto Anja Stichel) Lucia Ortmann, Anja Terwyen, Marie Vetter, Sophie Pönitz, Sabine Sterzel, Anja Stichek, Annika Höner, Sylke Mich
Bild_5:(Foto Anja Stichel) Liselotte Ullner, Finja Thorn, Gabriella Florez, Janne Roehrich, Malin Singer, Frieda Traichel, Livia Schüßler, Lena Kempf, Lotta Schiffer, Mila Lütters, Annnika Höner, Malin Singer, Anja Terwyen, Anja Stichel, Sabine Sterzel 

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:


Turnerinnen:
P 6-7 13/14 Jahre            1.Finja Thorn (62,25 Pkt.) (5 Teilnehmer)


P3-4 8/9 Jahre                  3. Marie Vetter (51,75 Pkte.), 4. Sophie Pönitz (51,55 Pkt.), 10. Lucia Ortmann (49,50 Pkt) (27 Teilnehmer)   

 
P 4-5 11/12 Jahre            9. Frieda Traichel (52, 40 Pkte), 12. Zoé Christoph (52,35 Pkt), 17. Lena Kempf (51,40 Pkt.) , 22. Janne Roehrich (50,40 Pkt), 27. Gabriella Florez (43,80 Pkt)   (27 Teilnehmer)


P 4-5 10 Jahre u. jünger 3. Lotta Schiffer (51,65 Pkt), 10. Liselotte Ullner (49,15 Pkt) , 16. Livia Schüßler (48,15 Pkt), 18. Malin Singer (47,35 Pkt), 30. Mila Lütters (44,95 Pkt) (31 Teilnehmer)


P 4-9 14 Jahre u. älter    3. Anja Terwyen (59,40 Pkt) (8 Teilnehmer)


Turner:


P4 – P6, 11 Jahre und jünger:  4. Bastian Venitz (78,2 Pkt.) 8. Thore Naroska (76,55 Pkt.), 9. Dennis Borys (73,65 Pkt.), 11. Jeremias Mich (72,15 Pkt.), 12. Robert Butz (71,36 Pkt.), 14. Paul Wiegand (69,8 Pkt.) (18 Teilnehmer)
 
LK 1 16/17 Jahre              4. Ilja Papenheim (56,70 Pkt) (4 Teilnehmer)


P5-7 13 Jahre u. jünger 3. Lennard Prenzer (84,70 Pkt), 5. Jonathan Schiffer (77,95) (7 Teilnehmer)


P4 9 Jahre u. jünger        1. Lorenz Ullner (51,75) (5 Teilnehmer)

Was bedeutet eigentlich „Geräteturnen männlich“?

Der Hessische Turnverband erklärt es: Gerätturnen männlich ist eine olympische Individualsportart. Ziel ist es, an den sechs Turngeräten (Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck) Übungen nach vorgegebenen Kriterien zu turnen. Für die unterschiedlichen Leistungsniveaus gibt es auch verschiedene Wettkampfformen, die im Hessischen Turnverband angeboten werden. Das Altersklassen-Programm setzt sich zusammen aus vorgeschriebenen Pflichtübungen für die jeweilige Altersklasse (7-16 Jahre) und einer Kür mit Küranforderungen (12-18 Jahre). Das bedeutet, daß ein Gerätturner in der Altersklasse 7-11 Jahre einen Sechskampf, bestehend aus einer Bodenübung, Sprung, Reck, Pauschenpferd, Barren und den Ringen und in der Altersklasse 12-18 Jahre einen Zwölfkampf bei Hessischen Nachwuchs- bzw. Jugendmeisterschaften, Deutschen Jugendmeisterschaften oder anderen nationalen bzw. internationalen Wettkämpfen absolvieren muß. (www.htv-online.de/sport/wettkampfsport/geraetturnen-maennlich)

Das klingt nun alles sehr sachlich. Wer sich weiter über das Thema Turnen informieren möchte, kommt einfach mal zum „Schnuppern“ in unsere Turnstunde. Wir freuen uns jederzeit über „Nachwuchstalente“. Das Training findet immer in der Jahn-Turnhalle, Jahnstr. 2 statt. Für Kinder im Alter von 6 - 7 Jahren, donnerstags 15.00-16.00 Uhr und für Kinder im Alter von 8-9 Jahren donnerstags 16.00-17.00 Uhr. Weitere Informationen auch bei der Abteilungsleitung Tel. 9072136 oder unter www.tghochheim.de

 


 

Unsere Partner

Besucherstatistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
331877
Zum Seitenanfang